Blauer Himmel, roter Sand -

Der Sossusvlei in der Namib Wüste

Der Sossusvlei ist eine Lehmsenke, die von roten Sanddünen umrandet wird. Die Dünen sind die höchsten Sanddünen der Erde, allen voran der "Big Daddy", der eine Höhe von 350 Metern über dem Meeresspiegel erreicht. Besonders spektakulär gestaltet sich die Kulisse im Dead-Vlei: Das Vlei ist fast gänzlich mit Sanddünen umschlossen und die schwarzen Baumskelette schaffen zusammen mit dem strahlend weißen Lehmboden und den roten Dünen eine wahrhaft atemberaubende Kulisse.

Man hat beinahe das Gefühl auf einem anderen Planeten zu sein - die Stille, die Atmosphäre - schwierig es mit Worten zu umschreiben, man muss es selbst erlebt haben. Wer fit ist, kann eine zweistündige Wanderung auf den Big Daddy unternehmen, der höchsten Sanddüne der Welt. Als Lohn der anstrengenden Dünenbesteigung darf man anschließend an der Seitenwand der Düne in den angrenzenden Dead Vlei "herunterschliddern" - ein einmaliges Erlebnis. Das Sossusvlei ist Teil der Namib-Wüste. Bei der Namib handelt es sich um die älteste Wüste der Welt.

Die Dünen der Namib Wüste entstanden im Laufe von mehreren Millionen Jahren durch Wind und Meeresbewegungen und sind wesentlich älter als beispielsweise die Sanddünen der Sahara. Noch immer sorgt der Wind für eine sich stetig ändernde Kulisse. Besonders interessant wird die Region nach einem der sehr seltenen Regenfälle: Dann bildet sich am Fuße der Dünen ein großer See mit türkisem Wasser, der zahlreiche Tiere anzieht. Nachdem der See langsam wieder verdunstet und im Wüstenboden versickert ist, bleibt eine Lehmkruste zurück, die surrealistische Bilder schafft. Ohnehin sind die Kontraste in dieser Region außergewöhnlich vielschichtig: Die roten Dünen, die verdorrten Bäume, dann wieder ein grüner Fleck vor flirrender Wüstenkulisse - Fotomotive, wohin das Auge schaut.

Die einzigartige Atmosphäre und die Stille der Wüste, besonders in den Morgenstunden - wenn alles in einem feurigen Rot erstrahlt - ist spektakulär und mit keinem anderen Platz der Welt zu vergleichen. In der Nähe befindet sich auch der Sesriem Canyon, eine enge, einen Kilometer lange und 30 Meter tiefe Schlucht, die ebenfalls einen Besuch lohnt. Etwa 60 Kilometer nördlich des Canyon befindet sich im Gondwana Namib Park die "Petrified Dúnes", die versteinerten Dünen - über Jahrtausende sind die Sandünen der Ur-Namib hier zu Felsen erstarrt.

Kommen Sie mit INTOSOL an einen der atemberaubendsten Naturschauplätze der Erde. Sie werden aus dem Staunen nicht herauskommen!

mehr erfahren »« weniger anzeigen

Gut zu Wissen

beste Reisezeit

April - November

Anreise

Kleinflugzeug od. Auto

Besonderheiten

Rote Dünenlandschaften

Aktivitäten

Nature Drives, Nature Walks

Highlights

Dune 45

mehr erfahren »

Intosol Versprechen

  • Beratung durch Namibia Experten
  • Wir kennen Hotels persönlich und beraten sehr kompetent
  • 1a Agenturpartner vor Ort - "wir sind nah dran"
  • Stetige Überprüfung des Service durch eigene Mitarbeiter vor Ort
  • Hochwertigster Service vor, während und nach Ihrer Reise
mehr erfahren »

* Preis p.P./Woche inkl. Flug

mehr erfahren »« weniger anzeigen