Fiji Inseln

Fiji Inseln -

Metropole der Weichkorallen

Nicht ohne Grund hat sich wohl der Tauchpionier Jaques Cousteau die Fiji Inseln zur Heimat gemacht – die Fijis gelten als Tauchparadies schlechthin. Ein ungeheuerer Artenreichtum macht das Tauchen auf den Fijis überaus abwechslungsreich. Tausende Fischarten, mehrere hundert Korallen- und Schwammarten und auch eine immense Anzahl an Krusten- und Schalentieren leben in den Gewässern rund um die Fiji Inseln. Darüber hinaus gelten die Fijis als Top-Spot für Weichkorallen:

Nirgendwo sonst findet man einen derart variantenreichen Bewuchs an Weichkorallen. Jean Michel Cousteau, der Enkel des berühmten Tauchpioniers beschreibt die Fijis folgendermaßen: „Die unvergleichliche Auswahl an hervorragenden Tauchgebieten und die schiere Artenvielfalt an den Riffen der Fiji Inseln ist überwältigend“.

So scheint es nicht verwunderlich, dass der Tauchfan auf der zweigrößten Insel des Archipels, Vanua Levu, ein luxuriöses Tauchressort betreibt. Aber auch Fans von großen Fischen kommen auf den Fijis auf Ihre Kosten: Die Lage inmitten des Pazifiks sorgt für ein hohes Aufkommen von Haien, Mantas und Delphinen.

Ja sogar Pottwale, Schwert- und Buckelwale wurden in den Gewässern schon häufiger gesichtet, wenngleich dies natürlich ein wenig Glücksache ist, diese scheuen Tieren erleben zu können. Ein weiterer Grund für einen Tauchurlaub auf den Fijis ist die gute Infrastruktur. Die Tauchbasen sind gut ausgestattet und arbeiten allesamt sehr professionell. Für Anfänger werden überall Kurse angeboten und man lernt das Tauchen von der Pike auf im offenen Meer, zumeist in den flachen, warmen Lagunen.

Die meisten Tauchsportanbieter auf den Fiji-Inseln sind Mitglied des FDOA (Fiji Dive Operators Association), des Verbandes der Tauchsport-Veranstalter auf den Fiji-Inseln. Der FDOA ist ein Netzwerk seriöser Ausrüster, Tauchressorts und Bootsvermieter, die jede Preiskategorie rund um den Tauchsport bedienen. In Anbetracht der großen Auswahl an unterschiedlichen Spots erscheint es schwer, eine Empfehlung zu geben. Die Riffe sind allesamt sehenswert. Hervorzuheben wären vielleicht die Riffe der Manaqua- und Yasawainseln aufgrund Ihres Korallen- und Fischreichtums und die Somosomostrasse zwischen Vanau Levu und Tavenui wegen des hier häufig strömungsbedingt anzutreffenden Großfisch.

An der Coral Coast, im Süden der Hauptinsel Viti Levu sorgen vor allem die Artenvielfalt an Hart- und Weichkorallen sowie zahlreiche Tunnel und Höhlen für einzigartige Tauchgänge. Etwas weiter draußen im Norden der Fijis lockt das Great Sea Barrier Reef. Hier kann man mit etwas Glück auf Wale und Delphine treffen. Riffhaie und Barrakudas sind die stetigen Begleiter an nahezu allen Riffen. Zur Entspannung nach dem Tauchen locken die traumhaften Sandstrände und die zum Teil sehr luxuriösen Hotelanlagen. Interessant erscheint auch die Möglichkeit, die Fiji Inseln mit anderen Zielen in der Südsee zu kombinieren. Sprechen Sie mit uns, wir stellen Ihnen gerne eine individuelle Tauchreise in die Südsee zusammen und beraten Sie gern.



mehr erfahren »« weniger anzeigen